top of page

Erfahrungen 2023

Uferschutzbäume
a45639d5-f06e-4b22-815d-287f71b50531.jpg
Auffälliges in Alaska 2023:
  • Die Rotlachse sind 2023 später und anfänglich sehr zögerlich aufgestiegen.

  • Die Fanglimite wurde schon sehr früh auf 6 erhöht. In der Folge blieben die guten Fischerplätze dauerbelegt.

  • Viel mehr einheimische Fischer und USA Touristen fischten, besetzten und übergaben sich die Plätze dauernd.

  • Es war sehr schwierig tagsüber einen Platz zu ergattern....

  • Auch Nachts um 2 - 4 Uhr waren die guten Plätze belegt. ( Nur einmal ausprobiert!!)

  • Der Wasserstand war noch höher als 2019....

  • Die Ufer wurden vielerorts mit fest verketteten Tannenbäumen vor Motorbootwellenschlag geschützt.

  • Durch diesen Wellenschutz war das Gehen dem Ufer entlang, das Ablegen der Ausrüstung am Ufer beträchtlich erschwert.

  • Stellenweise ist das Ablegen von Ausrüstung verboten. Tafeln beachten!

  • 2023 beobachteten wir bereits am 20. Juli Pinklachse !

  • Nahrungsmittel und Automieten sind exorbitant teurer geworden. Das grenzt an Gaunerei....

  • Generell sind zu viele Menschen und Autos in Soldotna.....

Schlussfolgerungen betreffend Fischerei
  • Die Fischerei wie bisher, sei es mit Camper oder Cabin ist sehr erschwert und muss in die Nachtstunden verlegt werden, was nicht unser Ding ist.

  • In Zukunft sollte man eine günstige Lodge mit eigenem Wasseranstoss finden. Der Mehrpreis würde sich lohnen.

  • Auch ein Ortswechsel an andere, entlegenere Orte drängt sich auf.

Unangenehme Erfahrungen betreffend Fliegerei   
  • Der verspätete Abflug in Anchorage und der als Folge verpasste Anschlussflug von Frankfurt nach Zürich war extrem lästig und verursachte viel Aufregung, Hektik, neue Stehzeiten in Wartekolonnen, Schnellläufe und Unsicherheit.

  • Für Hin - und Rückflug bewusst längere Zwischenzeiten einplanen?

  • Auf jeden Fall Frankfurt vermeiden!!!

Angenehme Erfahrungen betreffend Fliegerei
  • Der Mehrpreis für Premium Economy hat sich gelohnt

  • Die Plätze gleich hinter den Toiletten vor dem Flügel gewähren reichlich Beinfreiheit und gute Sicht....
  • Vielen Dank an dieser Stelle an Rita Griffin, Andino Reisen!
  • Zwei Gepäckstücke à 23 kg sind nicht zu verachten; v.a. für den Rückflug.....
Autovermietung ALAMO

positiv:

negativ:

  • extrem langer Zeitaufwand bei der Fahrzeugübernahme. 2 Beamte bei einer Warteschlange von 30 Kunden

  • inkompetenter Beamter? Neue, umständliche Personalienaufnahme, obwohl das Auto durch unser Reisbüro lange voraus vorbestellt war.

  • zusätzliche 260 Dollar für Zweitlenker???

Material
  • Unsere Vosseler Fliegenrollen nähern sich ihrem Lebensende. Bremsen!!!

  • Keine Bleie kaufen, bevor am Fluss beobachtet wurde.

  • Dieses Jahr haben sich beim FunnyRiver 1oz und 1.1/4 oz Bleie bewährt.

  • Starke, aber dünne Schnur verwenden!  Okuma Ultramax Waller von Jumbo!

  • Schnüre satt auf Rolle aufspulen! Am besten schon zu Hause vom Geschäft aufrollen lassen.

  • Unsere bei Thrust Worthy in Soldotna gekauften Okumaruten waren wohl stark und schnell, hatten aber zu wenig Wurfaktion. ( Es sind echli Stäcke gsi )

  • Die teuren OWNER - Angelhaken haben sich bei Hängern leider aufgebogen. Das dürfte nicht sein, bei diesen Preisen....... Da haben sich die TIEMCO 600SP # 2 von HRH für Streamer besser bewährt.

Organisation am Wasser
Organisation am Wasser
  • Da neuerdings meistenorts kein Material an die Flussufer gelegt werden darf ( Verbot, Wellenschutz, Betreten etc. ) lohnt es sich, das Wichtiste auf Mann zu haben.

  • Vorfächer, Schere, Zange, Messer, Lesebrille, Handschuhe, Wirbel, K-Wirbel, Bleie in Beutel

  • Dazu haben die Amis geeignete Tragvorrichtungen. Prüfen!

  • Unsere Vorfachnudeln haben sich bewährt, waren aber zu gross.  4 Reservevorfächer auf Mann genügen.

Zukunft 
  • Wir haben "unser Alaska" in den letzten Jahren nicht mehr so vorgefunden, wie wir es lieben gelernt haben....

  • Es ist sehr unwahrcheinlich, dass rbr, auch altersbedingt, jemals wieder dorthin zurückkehren wird.

  • Die Fliegerei, die grossen Flughäfen ( Frankfurt ), ermüdende Wartezeiten, vor Restaurants im Flughafen von Anchorage,  haben ihm zugesetzt.

  • Vieles ist US-amerikanisch pinggelig überorganisiert.

  • Gepäckrolli im Flughafen müssen mit Kreditkarte zu 7 Dollar bezahlt werden....

  • Alles ist so umständlich und hektisch geworden.

  • Viele Menschen kommunizieren vorwiegend mit ihrem iphone und leben in einer anderen Welt......

  • Ist rbr einfach zu alt geworden?

01-Havana-_feat.-Young-Thug_
00:00 / 03:36
bottom of page